Image

#8: Ein Schnäppchen zum Frühstück

| Zürich
Noch bevor die beiden Liveshopping-Plattformen DeinDeal und DayDeal ihre Tagesschnäppchen publizierten, berichteten die Verantwortlichen am gestrigen Social Media Gipfel über ihre Plattformen und wie sie Social Media nutzen.
Gaby Surber
#smgzh

Der gestrige Social Media Gipfel stand ganz im Zeichen der Schnäppchenjagd und hat viele Interessierte aus den Federn gelockt. Ein grosser Dank daher für Speis, Trank und Technik gilt dem Sponsor namics.

Schnäppchen auf Dein Deal
Flavio Rump stellte DeinDeal vor: Sie bieten Schnäppchen im Lifestyle- und Freizeitbereich an. Dabei hat Facebook einen hohen Stellenwert und wird sehr stark eingebunden. Der direkte Dialog zu den Fans wird auf der eigenen Facebookseite regelmässig gepflegt. Flavio Rump meint: «Uns ist der direkte Austausch mit Fans und Interessierten sehr wichtig und wir investieren viel Zeit und Energie in die Pflege der Kontakte. Wichtiges Credo ist die schnelle Beantwortung von Fragen und das schnelle Reagieren auf Tendenzen.»

Ads auf Facebook
Auch um die nötige Aufmerksamkeit für die Schnäppchen zu generieren, kommt Facebook zum Zuge. DeinDeal schaltet regelmässig zielgruppengerechte Werbung. Dabei wird für jedes Produkt aus der gesamten Schweizer-Facebook-Community die passende Zielgruppe zusammengestellt. Dies geschieht unabhängig von den Aktivitäten auf der eigenen Facebookseite.

Traffic im Netz
Immerhin generieren die Aktivitäten auf Facebook 16% Traffic auf DeinDeal.ch, wie die Grafik aufzeigt.

Tabelle Trafic im Netz

Day Deal DayDeal als Gegenpart
In der zweiten halben Stunde kam Malte Polzin von DayDeal zu Wort. Hier gibt es täglich ein Produkt zum Schnäppchenpreis und zwar auf der eigenen Website. Es hat so lange es hat – schnelles Reagieren ist gefragt. Die Aktionen werden jeweils von ausgefallenen Beschreibungen begleitet, die schon fast Kult sind.

Der Dialog im Fokus
Auch DayDeal ist der Dialog mit ihren Kunden wichtig. Sie führen diesen aber hauptsächlich auf der eigenen Plattform. Um die Kunden und Interessierten dahin zu führen, machen sie sich die Sozialen Medien zu Nutze. Twitter und Facebook sind bei DayDeal direkt auf der Website eingebunden und werden von den Usern als Sprachrohr für die Aktionen genutzt – was wiederum Kontakte generiert. Aber nicht nur die Social Media Plattformen werden für das Generieren von Kontakten genutzt. DayDeal ist regelmässig mit Live-Auftritten an Events präsent, um so den direkten Kontakt zu pflegen.

SMGZH 6. April 2011