Skip to main content
Nächster Social Media Gipfel

1. Juni 2016

Virtual Reality mit 360°-Videos

Was bringt die virtuelle Rundumsicht? Am 34. Social Media Gipfel vom 1. Juni in Zürich teilen zwei Experten ihre Learnings zu Idee, Produktion und Nutzen von 360°-Videos:

Remo Schläpfer ist Verantwortlicher Medien & Kampagnen bei  der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi. Er berichtet über den Virtual-Reality-Dreh der Stiftung in Tansania und warum VR die perfekte «Empathie-Maschine» für ein Hilfswerk ist. 

Christian Gisi ist Head of Marketing Communications bei der Mammut Sports Group AG. Er präsentiert das Virtual-Reality-Projekt #project360: die Idee dahinter, was es an Ressourcen sowie Fähigkeiten braucht und was es bringt.  

Ausserdem sprechen wir kurz über die wichtigsten Unterschiede zwischen den 3 Formaten Virtual Reality(VR), Augmented Reality(AR)und 360°-Videos.

Sponsor

Herzlichen Dank an die Katholische Kirche im Kanton Zürich fürs Sponsoring von Kaffee, Gipfeli und Technik.

Moderation

Irène Messerli, Bernet PR und Urs Bucher, Amazee Labs

Datum und Ort

Mittwoch, 1. Juni 2016, im NZZ Bistro by tibits von 7:30 bis 9:00 Uhr.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos, die Platzzahl beschränkt. Das Anmeldeformular wird am Mittwoch, 25. Mai 2016, ab 7:30 Uhr auf socialmediagipfel.ch veröffentlicht.

Übrigens führen wir im Rahmen der Informatiktage #ITTage16 am 4. Juni 2016 einen Spezial-Gipfel durch. Speziell für Langschläfer, speziell von Teenagern für Erwachsene, speziell an einem Samstag. Mehr Infos und die Anmeldung gibt's hier. Denn das Ticket für diesen einmaligen Event kann man sich bereits heute sichern.

Idee

Was läuft in der Schweizer Social Media-Szene? Wer macht welche Erfahrungen mit Facebook, Twitter, Blogs, Youtube, Pinterest, Instagram und Co.?

Der Social Media Gipfel findet alle zwei Monate statt und ist der soziale Treffpunkt für den Erfahrungsaustausch aus strategischer Sicht. Im Vordergrund stehen kommunikative und praktische Fragen, keine technischen.

Ziele

Lernen: Was machen andere? Wie erfolgreich? Kontakte knüpfen: Experten und Macher kennenlernen für Fragen rund um Social Media. Fokussieren: Mit wenig Zeitaufwand genau das mitnehmen, was man braucht.

Zielgruppe

Social Media-, Marketing-, Kommunikations- und Webverantwortliche aus Unternehmen, Organisationen, Agenturen.

Datum, Zeit, Ort

Alle zwei Monate am ersten Mittwoch, von 7.30 bis 9.00 Uhr im NZZ Bistro by tibits, Falkenstrasse 12, Zürich.

Kosten

Keine. Kaffee und Gipfeli offeriert der jeweilige Sponsor.

Ablauf

7.30 Uhr: Begrüssung, zwei Praxis-Vorträge à je 15 Minuten, 15 Minuten
Fragen und Antworten, Austauschrunde. 
9.00: Netzwerken, individuelle Gespräche

Referenten-Briefing für die Praxis-Posts

Ziel: Konkrete Erfahrungen aus strategischer Sicht, Erfolge und Misserfolge, Fokus auf Schlüsselfaktoren, keine technischen Details. Dauer: 15 Minuten. Folien: Mit Bildern und idealerweise höchstens eine Zeile Text pro Slide. Hinweis: Die Präsentationen werden zur Publikation freigegeben.

Hashtag

#smgzh

Impressum

Veranstalter
Bernet_PR AG für Kommunikation
Olgastrasse 8
8001 Zürich
Telefon +41 44 266 90 80
info@bernet.ch

Amazee Labs
Förrlibuckstrasse 30
8005 Zürich
Telefon +41 271 13 14
welcome@amazeelabs.com

Sponsor

Ein Sponsoring des Social Media Gipfels bringt Kontakte, Austausch und aktuelle Information rund um Social Media. Möglich macht das ein ehrenamtliches Engagement der Initianten, kombiniert mit einem Sponsor. 

Der Beitrag von CHF 2’000 deckt die Kosten für: Technik (Beamer, WLAN, Audio), Media (Videoaufnahmen, Fotos), Raummiete (NZZ Bistro/Tibits mit Personal), Kaffee, Tee und Gipfeli für 100 Teilnehmende.

Der Sponsor erhält
einen Auftritt in der Ankündigung und in den Nach-Berichten auf socialmediagipfel.ch sowie Facebook-Seitebernetblog.ch und Blog von Amazee Labs.
Erwähnung in Tweets von @socialmediagipfel und @bernetblog
einen Auftritt mit Link im E-Newsletter an rund 1'700 Abonnenten
Am Anlass selbst: drei Plätze, Möglichkeit zur Auflage von Info-Material an der Bar, zur Abgabe von Give Aways, zum Aufstellen eines Rollups, 
Präsenz in den Folien und den Handouts, Erwähnung in der Anmoderation

Kontakt

Interessenten melden sich bei Irène Messerli.
Bisher engagierten sich zum Beispiel Migros, PARXlocal.chjobs.chaspectraLeShop.